Es kommt nicht darauf an, irgendwas zu tun, sondern das Richtige.

Wir unterstützen Sie mit Beratung und Tools bei der Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse.

Grundlagen erfolgreicher Prozessautomation

Zur erfolgreichen Automation von Geschäftsprozessen in Unternehmen müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein

Diese lassen sich in organisatorische, prozessuale und technische Voraussetzungen einteilen.

1. organisatorische Voraussetzungen

Process Unit

Eine Voraussetzung für erfolgreiche Prozessautomation ist eine Process Unit im Unternehmen. Diese Process Unit sorgt zentral für die laufende Dokumentation der Prozesse bis auf Detailebene. Mit Unterstützung aus dem Management hat diese Unit Durchgriff in die Abteilungen und kann Prozesse dokumentieren und direkt organisatorisch anpassen. Dabei werden die Prozesse einer nach dem anderen und end to end betrachtet. Entsprechende Prozessänderungen werden somit effektiv und gesteuert umgesetzt.

2. prozessuale Voraussetzungen

Prozesspyramide

Wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Automation ist die Kenntnis über die tatsächlichen prozessualen Abläufe im Detail.
Die Dokumentation der bestehenden Prozesse ist daher unerlässlich. Die vorhandenen Prozesse lassen sich mithilfe der Prozesspyramide bewerten.

Die untersten beiden Ebenen sind die Grundlagen für die Prozessautomation und können in dedizierten Projekten erreicht werden.

Die oberen drei Ebenen stellen die Prozessautomation als laufenden Prozess dar. Der Vorteil nach Erreichen dieser Ebenen ist die automatisierte Messbarkeit der Prozesse über die darunterliegenden Systeme. Die Erhebung und Bewertung der Prozesse findet durch die Process Unit statt.

3. technische Voraussetzungen

Technische Umsetzung

Ab der dritten Ebene der Prozesspyramide ist der Einsatz eines zentralen Enterprise Service Bus sinnvoll und zum Erklimmen der weiteren Ebenen unerlässlich.

Die Implementierung eines Enterprise Service Bus, wie der MAQ42, gewährleistet einen geschlossenen Kommunikationskreislauf zwischen Workflow Engine und allen beteiligten Anwendungen.

Dabei werden alle Daten die innerhalb des individuellen Prozesses benötigt werden über den Enterprise Service Bus gesammelt und jeweils bedarfsgerecht bereitgestellt. Es werden jeweils nur die benötigten Daten transferiert.

Der Datenaustausch erfolgt über bidirektionale Schnittstellen, die unsere MAQ42 ansprechen kann.

Bidirektionale Schnittstellen sorgen dafür, dass beim Auslösen von technischen Subprozessen (z.B. Softwareinstallation in einem Client Management System) eine Rückmeldung über den erfolgreichen Abschluss der Installation erfolgt.

Workshop

Für den optimalen Einstieg in die Prozessoptimierung empfehlen wir unseren Workshop.

Unsere Leistungen

Optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse

Namhafte Unternehmen profitieren bereits von den vielen Vorteilen unseres umfangreichen Angebots. Wir bieten Prozessberatung, Prozessoptimierung und Prozessautomation bis hin zum Managed Service. Wir bieten mehr als Sie erwarten.

Prozessberatung

Wir beraten Sie, Sie auf dem Weg zu optimale Geschäftsprozessen.

Automatisieren

Perfekt automatisierte Prozesse mit Service Automation.

Full Service

Optimierte Prozesse am laufenden Band: Managed Automation Service.